Skip to main content

Epson WorkForce DS-410 im Test – unser Testbericht

Und hier bekommen Sie einen neuen Testbericht eines weiteren Dokumentenscanners – in diesem Test geht es um den Epson WorkForce DS-410.

Der Epson WorkForce DS-410 ist ein eher günstiges Gerät unter den Dokumentenscannern. Das hat natürlich auch seinen Grund, um nur einen wichtigen vorweg zu nennen, die Geschwindigkeit ist natürlich nicht vergleichbar mit einem Fujitsu fi-7160 – doch ob das für Sie wichtig ist? Lesen Sie den vollständigen Testbericht über den Epson WorkForce DS-410 und entscheiden Sie selbst.

Wie wir testen

Vorweg möchten wir sagen, dass wir kein Team von Laboranten sind, wir sind Selbstständige Menschen die viel Zeit im Büro verbringen und dadurch mit allerlei Technik zu tun haben. Die faszinierenden Dokumentenscanner haben es uns dabei angetan. Wohl kein anderes Gerät spart uns soviel Zeit und auch Geld wie die tollen Dinger.

Wir haben sehr viel mit Papierflut zu tun, seitdem Einsatz von Dokumentenscannern ist diese in Minuten erledigt. Sämtliche Dokumente sind und werden digitalisiert (Stichwort: papierloses Büro), und somit durchsuchbar gemacht. Kein Aufwendiges abheften mehr, einfach einscannen und jedes Dokument kann innerhalb von Sekunden wiedergefunden werden, egal aus welchem Jahr es stammt.

Wir testen also eher den Büroalltag, also wir unterziehen den Scanner einen echten Praxistest, und dieses Mal ist der Epson WorkForce DS-410 dran.

Der Preis des Epson WorkForce DS-410

Wie Eingangs bereits erwähnt ist der Epson WorkForce DS-410 ein eher günstigeres Gerät unter den aktuellen Dokumentenscannern, aktuell ist er für rund 270 Euro zu haben – hier klicken und Sie sehen den aktuellen Preis.

Die Lieferung und der Lieferumfang des Epson WorkForce DS-410

Wir haben den WorkForce DS-410 bei Amazon bestellt, da wir das Prime Programm nutzen war der Scanner bereits am nächsten Werktag geliefert. Der Karton ist angenehm klein.

Beim auspacken fällt auf das der Dokumentenscanner sehr gut geschützt verpackt ist, nichts wackelt und ist gut mit Schaumstoff gelagert.

Zum Lieferumfang gehört:

  • Der Epson WorkForce DS-410
  • Ein USB-Kabel
  • Das Netzteil
  • Software DVD
  • Setup Guide

Das alles steckt im Karton, keine wirkliche Überraschung, eben das was man wirklich braucht um den Dokumentenscanner zu betreiben.

Installation und Inbetriebnahme des Epson WorkForce DS-410

Zunächst nehmen Sie einmal den Scanner und stellen Ihn vor sich hin.

Nehmen Sie nun den Setup Guide und folgen den einzelnen Punkten. Der Setup Guide ist schön bebildert und die nötigen Schritte zur Inbetriebnahme sind dadurch ein Kinderspiel.

Wie in der Anleitung zu sehen ist die Fixierung am Scanner zu lösen, das geht ganz einfach in dem Sie die farbigen Klebebänder entfernen.

Danach legen Sie mitgelieferte DVD in Ihren Computer und starten den Installationsvorgang.

Erst wenn die Installationsroutine Sie dazu auffordert schließen Sie den Epson WorkForce DS-410 per USB-Kabel an Ihren Computer an.

Wenn die Installation abgeschlossen ist wird überprüft ob es eine neuere Version der Software gibt, diesen Schritt sollten Sie auf jeden Fall durchführen und die neueste Version installieren, nur so steht Ihnen der aktuelle Leistungsumfang des Scanners zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen auch die automatische Update Installation zu aktivieren, wer denkt schon an das Update seiner Scanner Software…

Das war es schon, der Scanner ist einsatzbereit.

Ist der Epson WorkForce DS-410 WLAN fähig?

Nein, das ist er nicht. Die fehlende WLAN-Funktion ist wohl dem günstigen Preis geschuldet. Wir finden aber dass dies kein riesiger Minuspunkt ist, denn einen Dokumentenscanner stellt man in der Regel sowieso nicht weit weg von seinem Arbeitsplatz, sollte also gut mit einen USB-Kabel machbar sein.

Ist der Scanner Netzwerkfähig?

Nein das ist er nicht, er kann nur an jeweils einem PC betrieben werden, was Ihn wiederum in seinem Einsatz einschränkt. Ist ein Scanner für einen Einzelarbeitsplatz gesucht dann ist die fehlende Netzwerkfähigkeit kein Minuspunkt.

Fakten und Details über den Epson WorkForce DS-410

Bei einem Dokumentenscanner ist es häufig am wichtigsten großen Mengen an Dokumenten schnell einzuscannen, und das in einen Arbeitsvorgang.

Sie können in den Epson Scanner 50 Blatt in das Einzugsfach legen, dabei spielt es keine Rolle welche Größe die Dokumente haben. A4 Blätter, Kassenzettel, Thermopapier oder Visitenkarten – alles auf einmal kann in den Einzug gelegt werden. Auf Knopfdruck werden die Dokumente der Reihe nach eingescannt.

Der automatische Dokumenteneinzug arbeitete in unserem Test einwandfrei. Bei allen Dokumenten mit denen wir getestet haben wurde kein Scan schief erledigt, alle Dokumente wurde gerade eingezogen und gescannt, das schafft nicht jeder Scanner.

Die Scangeschwindigkeit des Epson WorkForce DS-410

Wichtig ist bei einem Dokumentenscanner natürlich die Geschwindigkeit. Die Werksangabe von Epson beträgt bei diesem Modell 26 Seiten pro Minute. Das ist natürlich bei weitem nicht so schnell wie ein Fujitsu fi-7160 – aber trotzdem ein ganz ordentlicher Wert.

Natürlich sind die 26 Seiten pro Minute ein Wert der nur unter idealen Bedingungen erreicht wird.

Wir haben den Geschwindigkeitstest gemacht:

Und zwar mehrfach, wir haben beidseitig bedruckte Dokumente in schwarz-weiß getestet und sind im Schnitt immer auf 20 bis 22 Seiten pro Minute gekommen, also leicht unter dem Wert der von Epson angegeben wird.

Ob Ihne diese Geschwindigkeit nun für Ihren zukünftigen Dokumentenscanner ausreicht müssen Sie selbst entscheiden. Für kleinere Büros und Einzelarbeitsplätze kann diese Geschwindigkeit völlig ausreichend sein.

Mal ein Beispiel damit Sie sich die Geschwindigkeit besser vorstellen können:

In einen herkömmlichen Aktenordner passen 350 Blatt A4 hinein. Wenn Sie diesen nun komplett einscanne möchten, dann brauchen Sie 7 Scandurchgänge a 2,5 Minuten. Gesamte Scanzeit also 17,5 Minuten für einen kompletten Aktenordner, danach ist dieser digitalisiert und die Texterkennung wurde durchgeführt.

Anhand dieses Beispiels können sie vielleicht am besten abschätzen ob der Epson WorkForce DS-410 zu Ihrem Scanaufkommen passt.

Die Texterkennung – OCR des WorkForce DS-410

Sinn macht ein Dokumentenscanner erst wenn er mit einer guten Texterkennung, kurz OCR, ausgestatten ist. Das bedeutet das der Scanner, bzw. dessen Software den eingescannten Text des Dokumentes erkennt. Die Dokumente sind dann nämlich durchsuchbar, das erspart extrem viel Zeit, jedes eingescannte Dokument ist dann binnen Sekunden gefunden.

Tipp: Nutzen Sie einen Dokumentenscanner zusammen mit einer Cloud Dokumentenverwaltung, wir machen das seit Jahren mit Evernote, für uns gibt es keine bessere Lösung. Mehr dazu haben wir im Artikel – das papierlose Büro – geschrieben.

Wir haben wie bei allen Scannern ein paar Testdokumente durchlaufen lassen um die Genauigkeit der Texterkennung zu testen. Darunter sind ganz normale Papierbriefe, das heißt mit Knickstellen und leichten Schwankungen um Druck.

Der Epson WorkForce DS-410 machte bei diesen Test-Dokumenten im Schnitt 4 Fehler pro Seite. Das waren aber fehlenden i-Punkte oder mal ein Komma, also nichts Dramatisches. Die OCR dieses Epson Druckers ist also völlig Alltagstauglich.

A3 Dokumente Scannen

Eine kleine Überraschung bietet der Epson WorkForce DS-410 noch, denn es lassen sich auch Din A3 Dokumente scannen. Aufgrund der Größe müssen diese natürlich einmal in der Mitte gefaltet werden, und einzeln gescannt. Die Software setzt diese beiden Scans dann zu einem A3 Format zusammen.

Diese Funktion ist aber natürlich nur sinnvoll, wenn Sie diese nicht so oft nutzen, denn eine Stapelverarbeitung ist im DIN A3 Format nicht möglich, für gelegentliche Scans allerdings sehr gut nutzbar.

Die Scanqualität

Die Auflösung spielt bei einem Dokumentenscanner eine eher untergeordnete Rolle. Hochauflösende Fotos einzuscannen ist mit Ihnen nicht möglich, dazu sind Sie nicht gebaut.

Normale Scans werden mit 300dpi durchgeführt, und hier bietet der Epson WorkForce DS-410 beste Ergebnisse. Es können natürlich auch Scans mit 600dpi durchgeführt werden, das geht dann allerdings stark zu lasten der Geschwindigkeit und erhöht den Speicherbedarf um ein Vielfaches.

Für wen ist der Epson WorkForce DS-410 geeignet

Nach unserem ausgiebigen Test können wir nach unserer Empfehlung sagen das der kleine Epson perfekt geeignet ist für Einzelarbeitsplätze die kein enormes Scanvolumen haben.

Für das digitalisieren der normalen Briefpost und gängiger Dokumente kann ein 3-Mann Büro ebenfalls glücklich werden. Selbstverständlich ist der vergleichsweise günstige Preis verlockend. Für die meisten Homeoffice Anwender wird dieser Scanner ebenfalls die erste Wahl sein.

Hier können sie den Epson WorkForce DS-410 sofort bestellen.